Am 19. März 2011 haben Kinder und Erwachsene der Bocholter NABU-Gruppe im Raum Bocholt 20 Hochstammobstbäume gepflanzt.

Nachdem zunächst im Winter einige Landwirte gefragt worden waren, ob sie Flächen für extensive Streuobstwiesen hätten, ging es nun an die Arbeit. Ein Landwirt stellte 4000qm Wiese, die teils mit alten Obstbäumen bewachsen war, zur Verfügung. Die Fläche wurde nun mit 14 weiteren Hochstammobstbäumen bepflanzt und erweitert.

Angestrebt wird in Zukunft eine 1-2 malige Mahd mit Entfernung des Mahdgutes sowie absolutes Verbot für Gift und Dünger jeder Form. Angrenzende Pferdeweiden, Hecken und Kopfbäume sowie Totholzhaufen komplettieren den strukturreichen Lebensraum, der neben dem Gartenrotschwanz auch zahlreichen weiteren Tieren und Pflanzen ein zu Hause bieten kann. Dem Gartenrotschwanz und anderen Vögeln wurde der Einzug mit angebrachten Nistkästen erleichtert.

Nach einer Stärkung mit selbstgebackenem Kuchen ging es weiter zur nächsten Fläche. Am Rand einer Pferdewiese wurden 6 Obstbäume in eine 50m lange und 6m breite Reihe gepflanzt. Diese wird nur noch einmal im Jahr gemäht und stellt so einen weiteren kleinen Beitrag zur Artenvielfalt dar. Gut, dass es noch einige Landwirte gibt, die bei aller Intensivierung noch ein paar Meter für die Natur übrig lassen.
Für uns war es bei wunderschönem Wetter eine willkommene Abwechslung zu den vielen Pflegeeinsätzen im Winterhalbjahr.

Bemerkenswert ist auch, dass alle gepflanzten Obstbäume aus einer ökologisch wirtschaftenden Obstbaumschule aus den Niederlanden stammen.
Die „Boomkwekerij ten-Elsen“ in Neede (bei Eibergen, 35km nördlich von Bocholt) arbeitet ohne den Einsatz von Giften und Kunstdüngern und ist als Öko-Betrieb zertifiziert. Jährlich werden dort 15 000 Obstbäume veredelt. Es gibt über 150 Obstsorten, mehrheitlich alte und mittlerweile fast in Vergessenheit geratene Sorten, die geschmacklich erstklassig sind.

Für jeden Obstfreund ist die „Boomkwekerij ten-Elsen“ einen Besuch wert. So ist das Obst „Bio“, von der Veredelung bis zum Verzehr.

Kontakt: ten-Elsen, Kempersdijk 50, 7161 RG Neede,
Tel.: 0545 293065, Mobil 0612239168, www.tenelsen.nl

Autor: Wolfgang Siemen

Artikel teilen

About Author

Static Author Display Name