In den vergangenen Wochen war die Bocholter Ortsgruppe wieder emsig unterwegs in Sachen „aktiver Naturschutz“.

Der Schutz der Moore im Kreis Borken ist eine der intensiven Aufgaben des NABU KV Borken e.V. Um das Abfliessen des Moorwassers und dadurch bedingte Austrocknen des Moores zu verhindern wurden Dämme gebaut. Hier unterstützen sich die verschiedenen NBAU-Gruppen tatkräftig bei der Arbeit.

Bevor wir uns in den kommenden Wochen wieder in die Moorgbiete begeben galt es noch einige Flächen in den Hohenhorster Bergen vom Aufwuchs zu befreien. Natürlich ist auch die Naturschutzjugend (NAJU) immer dabei und neben der Arbeit gibt es auch immer wieder viel zu entdecken.

Beim letzten Pflegeeinsatz im Moor konnten wir eine Blindschleiche, einen Moorfrosch und gleich 2 Raupen des Nachtpfauenauges sehen. Heute zeigte sich ein stattlicher Mäusebussard direkt vor uns im Baum sitzend. So wird jeder Samstag zu einer Mischung aus Naturpflege, lernen und Abenteuer für alle Altersgruppen.

Wer sich sinnvoll im Naturschutz betätigen möchte, ist herzlich eingeladen mitzumachen. Wir treffen uns samstags um 09:00 Uhr an NABU-Geschäftsstelle in Bocholt, An der Königsmühle 3.

Artikel teilen

About Author

Static Author Display Name