Allgemein Öffentlichkeitsarbeit — 28 Januar 2013
Naturgenuss in der Davert. Foto: Andreas Beulting

Naturgenuss in der Davert. Foto: Andreas Beulting

Die NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V. ist seit vielen Jahren u.a. darum bemüht, die Vielfalt des Münsterlandes erlebbar und seine zahlreichen Naturschätze und regionalen Spezialitäten bekannter zu machen. Ob bei Radtouren auf ausgesuchten Wegen durch die abwechslungsreichen Landschaften oder geführten Wanderungen durch die Naturschönheiten der Region, das Thema NaturGenuss steht immer an erster Stelle.

Um diese Besonderheiten noch weiter bekannt zu machen, sollen naturinteressierte Personen aus der Region zum/zur Natur- und Landschaftsführer/in („Naturgenuss-Führer/innen“) ausgebildet werden, um künftig Gäste auf ausgewählten Themenradtouren oder kulinarischen Events an außergewöhnlichen Orten zu begleiten.

Diese Ausbildung ist eine Zertifikatsausbildung mit bundesweit einheitlichen Standards der staatlich getragenen Bildungsstätten im Natur- und Umweltschutz (BANU). Inhalte und Methoden zur Gestaltung von Führungen und Naturerlebnisveranstaltungen werden durch Gruppen- und Projektarbeit, Exkursionen sowie Vorträge vermittelt.

Themen:

  • Naturkundliche Grundlagen des Münsterlandes:
    Wie ist die Region entstanden? Was zeichnet sie aus? Welche besonderen Pflanzen und Tiere leben hier? Bedeutende Tiere/Vögel und Pflanzen im Biotop Wald bzw. in der Davert
  • Kulturelle Grundlagen des Münsterlandes und der Davert:
    Traditionen, Bauwerke, Kulinarisches („So schmeckt das Münsterland“)
  • Mensch-Kultur-Landschaft:
    Wie hängen Natur, Kultur, (Land- und Forst-)Wirtschaft in der Region zusammen?
  • Radfahren in der Gruppe (eventl. mit praktischen Übungen)
  • Kommunikation und Umweltdidaktik:
    Wie gestalte ich professionelle Angebote, die den Besuchern Spaß machen?
  • Recht, Marketing, Organisation:
    Was muss ich zu rechtlichen und organisatorischen Fragen wissen?

Zertifikat/Abschluss:
Der Zertifikatslehrgang basiert auf einer Zusammenarbeitsvereinbarung des Bundesweiten Arbeitskreises der staatlich getragenen Bildungsstätten im Natur- und Umweltschutz (BANU) mit dem Verband Deutscher Naturparke, EUROPARC Deutschland, Bundesverband Naturwacht Deutschland, der Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung (ANU) Bundesverband sowie dem Deutschen Wanderverband und den Naturfreunden Deutschland.

Die erfolgreiche Lehrgangsteilnahme wird durch eine Teilnahmebestätigung und Urkunde der Naturund Umweltschutz-Akademie NRW als staatlicher Zertifizierungsstelle mit dem Titel „Zertifizierte/r Natur- und Landschaftsführer/in für das Münsterland mit Schwerpunkt „NaturGenuss“ bescheinigt. Voraussetzung ist die Teilnahme an den Unterrichtsblöcken, die Anfertigung einer ausbildungsbegleitenden Hausarbeit sowie eine mündliche und schriftliche Prüfung.

Termine:
Die Ausbildung umfasst ~ 80 Unterrichtsstunden (zzgl. Prüfungen), die in drei Blöcken stattfinden. Im 4. Block werden die Prüfungen durchgeführt und die Teilnahmezertifikate feierlich übergeben. Haupttagungsort ist voraussichtlich die NABU-Naturschutzstation Münsterland, Westfalenstraße 490, 48165 Münster

1. Block vor. 15. – 19. April 2013 (Kommunikation + Umweltdidaktik)
2. Block vor. 10. – 12. Mai 2013 (Naturkundliche Grundlagen der Region)
3. Block vor. 21. – 22. Juni 2013 (Recht + Marketing)
4. Block vor. 12. – 14. Juli 2013 (Prüfungen + feierliche Ausgabe der Zertifikate)

Teilnahmevoraussetzung:
Interessierte Personen der Region Münsterland und Personen aus den Bereichen und Berufsgruppen Naturschutz, Land- und Forstwirtschaft, Touristik, Freizeitsport, Jagd, Umweltbildung, Lehrer/in, Wanderführer/in, Heimatkundler u.a.

Anmeldung und weitere Information:
Senden Sie Ihre Anmeldung bitte bis zum 08. Februar 2013 mit beiliegendem Formular an:
NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.,
Westfalenstraße 490,
48165 Münster,
E-Mail: N.Menke@NABU-Station.de oder FAX: 02501-9719438.
Weitere Informationen unter Tel. 0251-3829277 oder 0163-5109633.
Download: Anmeldeformular als PDF-Dokument

Ausrichter und Kooperationspartner:
NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.,
Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA)

Gefördert durch:
Ziel2 NRW – Europäischer Fonds für regionale Entwicklung,
Stiftung für Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen

Artikel teilen

About Author

Static Author Display Name