Aktionen Allgemein — 29 Januar 2013

Rolf_Souilljee_DSCN5117Liebe NABU Freundinnen und Freunde,
als NABU Mitglied macht man sich ja so seine Gedanken.

Als ich wieder mal das Lied von den Ärzten im Radio gehört hatte (sinngemäß): “Du kannst nichts dafür das die Welt ist wie sie ist, doch du bist Schuld wenn sie so bleibt…“ Da wurde mir wieder mal klar warum ich im NABU aktiv bin.

Es liegt an uns, nicht an den anderen. Wir müssen es ändern indem wir uns ändern. Was spricht dagegen sofort damit anzufangen? Sagen wir es unseren Familien unseren Freunden und Bekannten. Wir ändern das jetzt.

Nehmen wir uns selbst in die Pflicht:

  • Wir sparen Strom.
  • Wir essen weniger Fleisch.
  • Wir legen Wert auf gute, gesunde, regionale Produkte.
    Gute Ernährung sollten uns mehr Geld wert sein als unser Auto.
  • Es gäbe hier noch hunderte von Beispielen, wir müssen nur wollen.
  • Und jetzt nicht nur drüber reden, auch handeln, selber damit beginnen.

Warum sind SIE im NABU?
Genau darum, um was zu verändern, am besten erst mal bei sich selbst.
Man sagt zu oft so leicht, dass nützt ja nix, die Industrie, ja alle anderen die tun ja auch nix und werden noch dafür belohnt. Verändern können WIR es auch, wenn uns das Wohl des anderen ebenso am Herzen liegt wie unser eigenes.

Der NABU hat jetzt über 500.000 Mitglieder, wenn jeder jetzt damit beginnt was zu verändern, dann seine Freunde und Bekannte davon überzeugt, dass man sich und dadurch andere auch verändern kann, dann sieht die Welt morgen schon etwas besser aus.

Ich weiß, sehr viele Leser dieses Aufrufs tun es bereits, aber es scheint noch nicht zu reichen. Tun wir es für unsere nachfolgenden Generationen, tun wir es jetzt, sofort, nicht erst morgen. Es geht, ich weiß es aus eigener Erfahrung.

NABU, wir machen das.

Rolf Souilljee
für den NABU im Kreis Borken

Artikel teilen

About Author

Static Author Display Name