Termine Vortrag — 25 Januar 2013

Bei Frost, Eis und geschlossener Schneedecke leiden Vögel oft große Not, weil sie nun kaum noch Nahrung finden. Zum Glück gibt es überall wohlmeinende Menschen, die nun Futterstellen für die hungernden Gefiederten einrichten und ihnen so über die schlimmste Zeit hinweghelfen. Für Menschen bietet die Winterfütterung die einmalige Chance, Vögel aus der Nähe zu beobachten und besser kennen zu lernen. Manch einer entwickelt auf diese Weise Interesse an unseren heimischen Vögeln und an der Natur – wo sonst hat man die Chance, Tiere so aus der Nähe zu betrachten?

Eine Blaumeise an der Winterfütterung. Foto: Hans-Wilhelm Grömping

Eine Blaumeise an der Winterfütterung. Foto: Hans-Wilhelm Grömping

In einem Beamervortrag stellt der Naturfotograf und Ornithologe Hans-Wilhelm Grömping die Vögel vor, die man am Futterhaus erwarten darf. Die Fotos dazu hat er zum Großteil aus nächster Nähe aus einem Versteck an der Futterstelle gemacht. Zudem erfahren die Zuschauer auch, welche Strategien unsere heimischen Vögel anwenden, um den Winter zu überleben.

Im Anschluss können die Besucher witzige Futterglocken, Körnerkuchen, Reisigknödel und Erdnussketten kaufen, die unsere Kindergruppen selbst gebastelt haben. Der Erlös kommt dem „Gängesken – Garten“ und der Kindergruppenarbeit zugute.

Der Vortrag findet statt am Donnerstag, 31. Januar, um 20 Uhr im NABU-Vereinheim in Rhede, Lindenstr. 7.

Wir erheben einen kleinen Kostenbeitrag von 3 Euro, für NABU-Mitglieder 2 Euro.

Jede/r ist herzlich eingeladen, sich den Vortrag und die Tipps zur Winterfütterung anzuschauen!

Marianne Harborg
für den NABU in Rhede

Artikel teilen

About Author

Static Author Display Name