Artenvielfaltprogramm-NABU-Mai-Legden-2013-036

Die NABU Arbeitsgruppe mit ihrem Programm „Artenvielfalt für den Kreis Borken“ weilte am Donnerstag in Legden, um ca. 1.700 m² vorbereitete Fläche mit speziellem Saatgut neu ein zu sähen. Mit Unterstützung der Heeker, Legdener und Bochholter NABU Mitglieder ging es dann vor Ort richtig zur Sache. Im Bereich der Sportanlagen wo früher ein altes Schwimmbad stand, wird gerade eine Art Naturoase und ein Biolehrpfad angelegt.

In das Gesamtprojekt mit eingebunden ist sowohl der Trägerverein für die offene Kinder- und Jugendarbeit Legden/Asbeck e.V. als auch andere örtliche Institutionen, sowie der NABU Kreisverband Borken. Der NABU unterstützt das Projekt in dem er die einzelnen Flächen mit speziellen Saatgutmischungen ein sät. Hierfür werden auf die örtlichen Boden- und Lichtverhältnisse abgestimmte heimische Wildpflanzenmischungen benutzt.

Es geht darum der Insektenwelt wieder mehr Nahrungsquellen zu verschaffen, den gerade Bienen, Hummeln und Schmetterlinge spielen mit ihrer Bestäubungsleistung eine sehr wichtige Rolle in der Natur.

Das Projekt ist Mehrjährig angelegt und soll regelmäßig bei den offenen Legdener Gartentagen vorgestellt werden.

Artenvielfaltprogramm-NABU-Mai-Legden-2013-019

Wer mehr über die Aktivitäten der NABU Arbeitsgruppe erfahren möchte der kann sich auf der Internetseite des NABU KV Borken unter www.nabu-borken.de näher informieren. Besonderes Interesse für den NABU besteht auch darin, die Zusammenarbeit mit örtlichen Imkern oder Heimatvereinen zu suchen. Sponsoren die den Kauf von Saatgut unterstützen möchten sind immer herzlich willkommen.

Herbert Moritz
für den NABU im Kreis Borken

Artenvielfaltprogramm-NABU-Mai-Legden-2013-022

Artikel teilen

About Author

Static Author Display Name