Landwirtschaft Leserbriefe Presse — 29 September 2014

Ich bin den Leserbrief-Schreibern zum Thema “Gute Ernte, schlechte Preise” dankbar für ihre klaren und richtigen Worte. Es gibt Politiker, da helfen keine Argumente mehr, sondern nur noch deren Abwahl…

Es ist höchst bedauerlich, dass sich ein MdB für den Wahlkreis Borken II, also nicht irgendein Provinzpolitiker, zu solchen Äußerungen hinreißen lässt. Hier wird auch deutlich, dass sich die heutige konventionelle Landwirtschaft mit wenigen Ausnahmen weit von der Realität, der Natur und damit von unseren Lebensgrundlagen, entfernt hat. In einer technoiden Pseudo-Welt, die nur noch von Ertragssteigerungen, Kapital und Profit redet, kommt es immer häufiger zu krassen Entgleisungen nicht mehr nur einzelner.

Das höhere Bauern-Funktionärstum und die Landwirtschaftskammern propagieren seit Jahrzehnten ein unentwegtes, unaufhaltsames Wachstum, das zu Lasten von Natur (Boden, Luft und Wasser, Tieren und Pflanzen), Verbrauchern / Menschen, “Nutz”tieren und natürlich landwirtschaftlichen Produkten geht. Wenn wir – nicht nur agrarpolitisch – so weitermachen, fahren wir diesen unseren – einzigen – Planeten vor die Wand.

Da ist es gut, dass es Naturschutzverbände wie den NABU gibt. Wir sind auf umwelt- und agrarpolitischer Ebene offenbar die einzige wirkliche Opposition. Nochmals Dank den Leserbrief-Schreibern, die auch Mut und Zivilcourage, nicht gerade Kardinaltugenden der Deutschen, bewiesen haben.

Wolfgang R. Müller

Schlagwörter: , ,

Artikel teilen

About Author

Static Author Display Name