Neue Fotos, allerdings mit einem brisanten Inhalt.
Was auf den Fotos nicht zu sehen ist, sind die Maisherbizide mit so wohlklingenden Namen wie Maister flüssig, Effigo, Arrat und Dash, die sich jetzt frisch versprüht an den Sandpartikeln der Ackerböden anhaften und durch die Frühjahrsstürme in alle Himmelsrichtungen verweht werden.
Eine hochveredelte Sandstaubwolke mit toxischen Inhalt, die auch unsere Atemluft kontaminiert. Diese weht jetzt nicht nur in unsere Gärten, Naturschutzgebiete, in die Flächen der ökologisch und biologisch arbeitenden Landwirte, sie weht auch in die Sandkästen unserer Kinderspielplätze im Kreis Borken.

Acker u. Bodenerosion im Juni 2015 027 Acker u. Bodenerosion im Juni 2015 110

Acker u. Bodenerosion im Juni 2015 113 Acker u. Bodenerosion im Juni 2015 117

Wer haftet denn eigentlich für mögliche gesundheitliche Schäden und Folgewirkungen bei Kindern und Erwachsenen? Der Kreis Borken mutiert immer schneller zu einem ein Luftkurort besonderer Güte.

Es wir höchste Zeit, das unser politisches Oberhaupt im Kreis Borken, Landrat Dr. Kai Zwicker, diesen fatalen Zuständen endlich überhaupt einmal Aufmerksamkeit schenkt.
Sonst könnte der Slogan für seine zweite Amtszeit lauten:
10 Jahre mit Landrat Dr. Kai Zwicker,
Für Natur und Mensch wird die Luft immer Dicker!!!

Macht sich nicht gerade gut für eine Wiederwahl. Er trägt die politische Verantwortung für ca. 364.000 Menschen im Kreis Borken und nicht nur für die Betreiber landwirtschaftlicher Betriebe, weniger als 1% der Bevölkerung. Bei Umweltgiften in der Nahrung und in der Natur, selbst wenn gewisse Grenzwerte noch eingehalten werden sollten, hört der Spaß auf!

Herbert Moritz
für den NABU im Kreis Borken

Artikel teilen

About Author

Static Author Display Name