Nach einem Hinweis einer Borkener Anwohnerin bezüglich wandernder Amphibien wurde der NABU KV Borken e.V. am Samstag, den 12.03.2016, umgehend aktiv und errichtete am Pröbstinger See in der Nähe einer Wallhecke einen Muster – Krötenzaun von ca. 50m Länge. Dieser soll in den kommenden Wochen nicht „nur“ zur Hilfe der ablaichbereiten Tiere dienen, sondern auch um festzustellen welche Arten sich auf den Weg zum Laichgewässer machen. So können sich die ehrenamtlichen Naturschützer zusammen mit den interessierten Anwohnern ein genaueres Bild der amphibischen Artenvielfalt gestalten. Das ist ein weiteres schönes Beispiel, wie die Zusammenarbeit zwischen dem NABU KV Borken e.V. und naturinteressierten Mitbürgerinnen und Mitbürgern zum Wohle der heimischen Natur Hand in Hand verläuft.

DSC_9126 DSC_9125 DSC_9121 DSC_9134 DSC_9123 DSC_9114 DSC_9111 DSC_9103 DSC_9136

Artikel teilen

About Author

Static Author Display Name