Stellungnahme von NABU und Team Erde

Der NABU-Kreisverband Borken und das Team Erde erklären sich gemeinschaftlich zu einem TV-Beitrag aus der WDR Lokalzeit Münsterland vom 30.06.2016.

Hiermit protestieren wir gemeinschaftlich gegen die sehr einseitige Berichterstattung zum Thema „Problem der Gewässerverunreinigung und zum Artensterben im Kreis Borken“. Der Bericht verfehlt eindeutig die eigentliche Faktenlage der von einigen Landwirten verursachten Schäden an Natur und Umwelt im Kreis Borken. Der ‎NABU‬ und das ‎Team Erde‬ arbeiten sehr eng mit dem Kreis Borken zusammen, und haben mehrmals deutlich betont, dass wir für die Landwirte gesprächsbereit sind. Wir kämpfen nicht gegen die Landwirte, sondern versuchen einen gemeinschaftlichen Dialog aufzubauen, um diejenigen als schwarze Schafe zu enttarnen, die das eigentliche Bild der Landwirte in den Schmutz ziehen, weil sie glauben, dass sie sich über Recht und Gesetz hinwegsetzen können. Außerdem sind der NABU und das Team Erde keine Kontrollbehörde. Wir gehen den zahlreichen Meldungen besorgter Bürger*innen nach und leiten diese dann an die entsprechenden Stellen weiter.

Für den NABU-Kreisverband Borken
Rudolf Souillje

Für das Team Erde
Thaddäus Bielefeld

dwdr

Foto Screenshot vom TV-Beitrag der ‪WDR‬ Lokalzeit Münsterland

Schlagwörter:

Artikel teilen

About Author

Static Author Display Name