Bäume sind in diesem Jahr das Schwerpunktthema des NABU-Sommerfestes des Borkener Kreisverbandes am Bocholter Aasee. Seit mittlerweile 2012 findet jährlich im September das NABU-Sommerfest statt. In all den Jahren gab es jeweils ein Schwerpunktthema; unter anderem beschäftigen wir uns bereits mit den Themen „Nachhaltiges Leben“ und „Insekten“. In diesem Jahr haben wir uns aus mehreren Gründen für die Bäume als Schwerpunktthema entschieden.

DSC_0147

Ein Grund ist sicherlich der, dass es gerade in Bocholt zu Beginn dieses Jahres zahlreiche Fällungen gab. Dabei wurden teilweise auch ältere Bäume gefällt, um Platz zu schaffen für (umstrittene) Bauvorhaben. Der NABU-Kreisverband kritisierte seinerzeit mehrfach, dass gerade in einer Klimakommune wie Bocholt Bäume nicht einfach wie „falsch geparkte Autos“ entfernt werden dürfen. Wir machten wiederholt darauf aufmerksam, dass es sich bei Bäumen um Lebewesen handelt, die nicht einfach getötet werden dürfen. Zudem zeigten wir in mehreren Presseerklärungen die ökologische Bedeutung der Bäume auf. Wir bekamen auf unsere Stellungnahmen viel Zuspruch und Lob aus der Bevölkerung.

Nun haben wir im Vorfeld auf das Sommerfest ein Banner drucken lassen, das unsere Einstellung zur Nachhaltigkeit im Sinne kommender Generationen verdeutlicht. „Wer Bäume pflanzt, obwohl er weiß, dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird, hat den Sinn des Lebens begriffen“, ist die Aussage unseres Banners. Dieses durften wir im Übrigen seitens der Stadt Bocholt nicht an unserem Vereinsheim aufhängen, weil es mit seinen Maßen von 1,5 Meter Höhe und vier Meter Länge einer Genehmigung bedurft hätte, die uns jedoch verweigert wurde. Nun hängt das Banner am Zaun eines Gartencenters mit Baumschule und wirbt dort im doppelten Sinne für das Pflanzen von Bäumen. Mögen sich unsere Enkel an ihrem Schatten erfreuen.

Michael Kempkes

Artikel teilen

About Author

Static Author Display Name