Junge Frösche sind winzig und werden daher im Straßenverkehr oft überfahren. Foto: Michael Kempkes

Der NABU macht darauf aufmerksam, dass die Zeit der Wanderung der jungen Froschlurche begonnen hat. Wie den Fotos zu entnehmen ist, sind die von ihrem Geburtsgewässer abwandernden jungen Froschlurche winzig, sodass sie leicht übersehen werden. Auf der Straße sind sie für Autofahrer überhaupt nicht wahrnehmbar und werden von daher zu dieser Jahreszeit zu tausenden überfahren, ohne dass es bemerkt wird. Auch auf Rad- und Fußwegen sind die jungen Frösche und Kröten unterwegs. Zumindest hier sollte jeder Radfahrer und Fußgänger achtsam sein. Wegen der Wanderung der jungen Froschlurche fordern wir beim Bau neuer Straßen von vornherein Krötentunnel einzuplanen, damit sowohl die Alttiere auf dem Weg zu ihren Laichgewässern als auch die abwandernden Alt- und Jungtiere gefahrlos Straßen queren können.
NABU-Kreisverband Borken

Artikel teilen

About Author

Static Author Display Name